Feldmesse

Erntedankfest

Erntedank

Das Erntedankfest wird gefeiert, um sich bei Gott für die Ernte zu bedanken. In der katholischen Kirche ist ein Erntedankfest seit dem 3. Jahrhundert belegt. Es wird im deutschsprachigen Raum am ersten Sonntag im Oktober (seit 1972 von der deutschen Bischofskonferenz festgelegt) gefeiert. In evangelischen Gemeinden wird das Erntedankfest auch am Michaelistag (29. September) oder am vorhergehenden Sonntag gefeiert. Bei der Feierlichkeit, die oft in einer Kirche veranstaltet wird, werden Feldfrüchte, geerntetes Getreide und anderes dekorativ aufgestellt. Das katholische Benediktionale sieht eine Segnung der Erntegaben vor.
Der Ursprung des Erntedankfests reicht wahrscheinlich bis in die vorchristliche Zeit zurück. Das heutige Erntedankfest wird direkt als Nachfolge des Michaelistages nach der Reformation angesehen.

Auch in Wildungsmauer wird im Herbst Gott für die Ernte gedankt. Nach der Heiligen Messe gibt es eine Agape, bei der die Besucher mit Brötchen und Getränken verköstigt werden.